02.12.2019 , 08:01 Uhr - Nachrichten - Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt

BIM-Projekt „Einfamilienhaus“ mit KMU in Sachsen-Anhalt

Ein Informationsgespräch über das BIM-Projekt „Einfamilienhaus“ mit KMU in Sachsen-Anhalt und seine wissenschaftliche Begleitung durch das Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 Planen und Bauen – TZ Ost fand am 25. November 2019 im Architekturbüro „Zeitform-Architekten“ in Halle statt. Der Bauherr wurde beraten von Architektin Dipl.-Ing. Siverin Arndt-Krüger und dem Beratenden Ingenieur Dipl.-Ing. Kai Lukowsky, Niederlassungsleiter der ahw-Ingenieure GmbH mit folgenden Kernaussagen für Planen und Bauen mit BIM:

BIM dient dem Planen und realisieren von Bauvorhaben, indem es alle am Bau Beteiligten miteinander Vernetzt. Es arbeiten verschiedene Fachplaner und Bauausführende am selben Bauwerksdaten- Modell. Dadurch wird ein effizientes Zusammenarbeiten verschiedener Fachdisziplinen sowie ein optimiertes Zusammenspiel unterschiedlichster Analysesoftware gewährleistet. Änderungen der Geometrie oder der Baustoffe und Bauteile können in Echtzeit aktualisiert, geprüft und angepasst werden. BIM lässt sich von einer Insellösung der Architektur-Entwurfs-Planung über die Tragwerksplanung bis hin zum Begleiter durch alle Phasen des Lebenszyklus eines Gebäudes skalieren. Raumgestaltung und Inneneinrichtung nach Bauherrenwunsch sind ebenso mit dem Bauwerksdaten- Modell wie spätere Instandhaltung und Sanierung. Voraussetzung dafür sind standardisierte Schnittstellen relevanter Software. Die Vorteile für qualitätsgerechtes Planen und Bauen überzeugen!

Als Fördermittelberater gab Dipl.-Ing. Rene Sieburg vom Baugewerbeverband Sachsen-Anhalt Hinweise. Projektleiterin Dipl.-Math Stefanie Samtleben und Dr. Rainer Berger skizzierten die wissenschaftliche Begleitung des BIM-Projekt „Einfamilienhaus“ mit KMU in Sachsen-Anhalt als Demonstrator durch das Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 Planen und Bauen TZ Ost.

Dr. Rainer Berger



BIM Cluster
Sachsen-Anhalt

Building Information Modeling (BIM), die Digitalisierung im Bauwesen, ist die weltweit modernste Methode entlang der Wertschöpfungskette von Gebäuden sowie Liegenschaften. BIM wird die Zukunft im Bauwesen auch in Deutschland bestimmen. Alle am Bau Beteiligten werden von dieser Methode partizipieren. Das 'BIM Cluster Sachsen-Anhalt' ist das Netzwerk öffentlicher Institutionen, Organisationen und Verbände sowie privater Unternehmen. Ziel des Netzwerks ist es, die Implementierung von BIM in Sachsen-Anhalt zu unterstützen, vorzubereiten und zu begleiten. Das regionale Cluster soll Akteure und Interessenten zusammenbringen und den schnellen, intensiven Informationsaustausch fördern.