04.07.2019 , 10:33 Uhr - Nachrichten - Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt

Fachfortbildung BIM-Basic und BIM-Experte

14. BIM-Frühstück des BIM-Clusters Sachsen-Anhalt am 25.7.2019

Muss ich mich denn für BIM qualifizieren, denn ich weiß doch schon alles!(?) ist ebenso häufig in der Berufspraxis anzutreffen wie das Argument „Mit BIM befasse ich mich bis zu meinem Ruhestand nicht mehr, denn gegenwärtig habe ich genügend Aufträge.“ Frau Dipl.-Ing Sabine Schönherr, Geschäftsführerin der EIPOS GmbH Dresden, lieferte Argumente und diskutiert mit den Teilnehmern Fragen, um Sie für das Thema BIM-Qualifizierung zu sensibilisieren und umfassend über das Qualifizierungsangebot zu informieren.

Die fortschreitende Digitalisierung der Bauwirtschaft fordert neue Kompetenzen. Dabei entwickeln sich kontinuierlich neue Aufgabenfelder. Um eine verlässliche und anerkannte Basis für die Weiterbildung zu schaffen, engagierte sich EIPOS schon frühzeitig in den Normungsgremien von buildingSMART und dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Die modulare Qualifizierung „BIM-Grundlagen und Technologien“, die erstmals von EIPOS GmbH in Kooperation mit der Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt GmbH im Mai 2019 in Magdeburg durchgeführt wurde, zum „BIM-Experte (EIPOS)“ bereitet auf die strukturierte Mitwirkung in BIM-basierten Bauprojekten vor.

Den Kern der Digitalisierung bildet die BIM-Methodik, welche bei Erstellung und Betrieb eines Bauwerks generierten Daten aus vier Perspektiven betrachtet: Prozesse, Richtlinien, Technologien und Menschen. Nur bei einer ganzheitlichen Betrachtung aller Aspekte lassen sich die erhofften Effizienzsteigerungen in Bauprozessen realisieren. „BIM-Experten (EIPOS)“ kombinieren ausgeprägtes Fach- und Methodenwissen mit geeigneten kommunikativen Kompetenzen.

Zielgruppen: Architekten, Innenarchitekten, Bauingenieure, Ingenieure der TGA als Planer, Bauunternehmer, Bau- und Immobilienprojektmanager, Projektsteuerer, Bauherren sowie Mitarbeiter von Baubehörden und der Wohnungswirtschaft.

Die nach erfolgreichem Abschluss möglichen Funktionen:
  • BIM-Coach auf Bauherrenseite,
  • BIM-(Informations-)Manager auf der Seite von (General)-Planern bzw. Projektsteuerern,
  • BIM-Koordinator auf der Seite der Fachplaner und im ausführenden Bauunternehmen.
Die Weiterbildung zum BIM-Experten ist modular aufgebaut und ermöglicht somit eine punktgenaue Kompetenzentwicklung, die sich an den typischen Aufgaben im BIM-Prozess orientiert. Das Modul 1 „BIM-Grundlagen und -Technologien“ vermittelt das Basiswissen für alle folgenden Module und setzt die Richtlinie bS/VDI 2552 (Blatt 8.1) konsequent um.

Die Fachfortbildung findet an der Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt GmbH in Magdeburg statt. Die Berufsbezeichnung „Fachingenieur BIM der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt“ kann nach erfolgreichem Abschluss des Zertifikatkurses auf der Grundlage der Ordnung der Fachingenieure bei der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt beantragt werden.

Dr. Rainer Berger



BIM Cluster
Sachsen-Anhalt

Building Information Modeling (BIM), die Digitalisierung im Bauwesen, ist die weltweit modernste Methode entlang der Wertschöpfungskette von Gebäuden sowie Liegenschaften. BIM wird die Zukunft im Bauwesen auch in Deutschland bestimmen. Alle am Bau Beteiligten werden von dieser Methode partizipieren. Das 'BIM Cluster Sachsen-Anhalt' ist das Netzwerk öffentlicher Institutionen, Organisationen und Verbände sowie privater Unternehmen. Ziel des Netzwerks ist es, die Implementierung von BIM in Sachsen-Anhalt zu unterstützen, vorzubereiten und zu begleiten. Das regionale Cluster soll Akteure und Interessenten zusammenbringen und den schnellen, intensiven Informationsaustausch fördern.