28.03.2019 , 15:47 Uhr - Nachrichten - Coman Software GmbH

Aus Stendal in die Welt

Am Mittwoch lud das junge Stendaler IT-Unternehmen COMAN Software GmbH an ihren Unternehmenssitz in der Lüderitzer Straße ein. Der Nachmittag stand unter dem Motto: „Innovation fördern und den Wirtschaftsstandort stärken“. Ihre Softwarelösung COMAN bewährt sich bereits in der Automotive-Branche sowie im Maschinen- und Anlagenbau bei Daimler, Volkswagen, Siemens und thyssenkrupp. Die Ausgründung der inpro (Innovationsgesellschaft für fortgeschrittene Produktionssysteme in der Fahrzeugindustrie) möchte das Projektmanagement auch in weiteren Branchen wie dem Baugewerbe revolutionieren. Vor Vertretern der Industrieverbände, des Landes Sachsen-Anhalt, der Hochschule, der Politik und vor Investoren präsentierte das wachsende Unternehmen seine Lösungen und Pläne.

Gründer und Rückkehrer Sven Kägebein möchte seine Visionen gern mit einem der Region zugehörigen Team verwirklichen. Das gelingt sehr gut, denn in die Altmark zurückkehrende oder dort längst verwurzelte IT-Fachkräfte finden nun in der COMAN Software GmbH einen agilen Arbeitgeber mit Personalbedarf und Potenzial. Die Innovationskraft der eigenentwickelten Software ist groß und mit den Mitteln der Investorengruppe bmp kann der Wirtschaftsstandort im nördlichen Sachsen-Anhalt langfristig gestärkt werden. Staatssekretär Dr. Jürgen Ude sieht bei dem Team „gute Chancen, etwas für die Region zu tun und sogar Weltmarktführer zu werden mit seinem Produkt“.


Im Bild: André Rummel, Geschäftsführer Industrie und Infrastruktur der IHK-Magdeburg, Sven Kägebein, Gründer und Geschäftsführer COMAN Software GmbH, Dr. Jürgen Ude, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, Timur Ripke, Gründer und Geschäftsführer COMAN Software GmbH, und Sebastian Weyl, Geschäftsführer der IHK Geschäftsstelle Salzwedel, (v.l.n.r.)



BIM Cluster
Sachsen-Anhalt

Building Information Modeling (BIM), die Digitalisierung im Bauwesen, ist die weltweit modernste Methode entlang der Wertschöpfungskette von Gebäuden sowie Liegenschaften. BIM wird die Zukunft im Bauwesen auch in Deutschland bestimmen. Alle am Bau Beteiligten werden von dieser Methode partizipieren. Das 'BIM Cluster Sachsen-Anhalt' ist das Netzwerk öffentlicher Institutionen, Organisationen und Verbände sowie privater Unternehmen. Ziel des Netzwerks ist es, die Implementierung von BIM in Sachsen-Anhalt zu unterstützen, vorzubereiten und zu begleiten. Das regionale Cluster soll Akteure und Interessenten zusammenbringen und den schnellen, intensiven Informationsaustausch fördern.